MIMESIS Munich Doctoral Program for Literature and the Arts
print


Breadcrumb Navigation


Content
Irma Petraityte-Luksiene

Irma Petraityte-Luksiene, M.A.

Doctoral Student

Contact

Edmund-Rumpler-Straße 13, 80939 München

Room: B 282
Phone: +49 (0)89 2180-72143

Thesis Title

Medienkunst in der Glasmalerei. Fensterentwürfe zwischen Traditionen und digitalen Prozessen seit 1960

Abstract

In den 1960er Jahren beginnen deutsche Künstler, in der Glasmalerei Reproduktionstechniken und digitale Verfahrensweisen einzusetzen. Mein Dissertationsprojekt befasst sich mit der Pionier- und Übergangsphase und fragt, welchen Einfluss digitale Technologien auf diese mittelalterlich geprägte Handwerkskunst haben und welche Bestandteile der ursprünglichen Definition der Glasmalerei heute noch gültig sind.

Die großen Umbrüche in dieser traditionsreichen künstlerischen Ausdrucksform wurden durch Digitalisierung und Medialisierung hervorgerufen. Die zeitgenössische Glasmalerei löst die Gattungsgrenzen auf − so gehen Glas- und Fassadengestaltung, Medienfassade und Lichtkunstwerk fließend ineinander über.

Das interdisziplinär angelegte Projekt fokussiert sich auf die durch digitale Technologien neu entstandene Formensprache in der deutschen Glasmalerei und bewegt sich im Grenzbereich zwischen Kunstgeschichte und Design. Die Hybridform aus traditioneller Glasgestaltung, Architektur und digitaler Kunst hat sich zu einer völlig neuen Kunst- und Kulturtechnik entwickelt. Diese Mischform erfordert die Prägung eines neuen Begriffes für eine neu gebildete Disziplin.

Ziel dieses Projektes ist, diese Transformation aus kunsthistorischer, kulturwissenschaftlicher und technischer Perspektive umfassend darzustellen. Durch die Analyse von Objekten, Entwürfen, Architektur und Zeitzeugenaussagen sollen die Entwicklungen der ‚neuen‘ Glasmalerei aufgezeigt werden.